Skip to main content

„I Cast my Gaze“ –

Lotte Schreibers Filmräume

Der Blick, die Montage, der Frame, der Film, Räume, Installationen. In ihren Arbeiten behandelt Lotte Schreiber die historische und gesellschaftspolitische Bedeutung von Architektur, urbanem Raum und Landschaft genauso wie Texte. Konkrete Orte werden kinematografisch vermessen, es entstehen neue poetische Abhandlungen. Es wird ineinander montiert, collagiert. Die Montagetechnik des Films wird in das Verfahren der Collage überführt: Beziehungen zwischen Realität und Fiktion, Geschichte und Gegenwart, Körper und Architektur, politischem Raum und Privatsphäre werden so verhandelt.

Donnerstags ist Kinotag.
Jeweils um 19 Uhr startet ein Filmprogramm in Kinolänge.

 

Künstlerin: Lotte Schreiber

Kuratorin: Nicole Pruckermayr

 

 

SPECIALS

ERÖFFNUNG: Freitag, 5. Juli 2024, 18 Uhr

 

Samstag, 6. Juli 2024, zwischen 18 und 21 Uhr

Filmaufstellung – Filmperformance
We gather! oder „Auf der Suche nach der Agora“
Wir alle zusammen bilden eine demokratische Versammlung. Wer mitmachen mag, möge sich melden!

Treffpunkt: Reininghauspark, beim Eingang zur Ausstellung

 

Donnerstag, 25. Juli 2024, 19 Uhr

Künstlerin und Kuratorin führen durch die Ausstellung

 

Mittwoch, 28. August 2024, 19 Uhr

FILMGESPRÄCH mit Lotte Schreiber und Nicole Pruckermayr

 

Samstag, 31. August 2024, ab 15 Uhr

Finissage
FILMGESPRÄCH mit Diagonale-Intendantin Claudia Slanar und Lotte Schreiber

 

 

http://lotteschreiber.com/

Eröffnung: Freitag, 5. Juli 2024 um 18 Uhr

 

Ausstellungsdauer: 6.7. – 31.8.2024

Öffnungszeiten:
„late open day“ Donnerstag, jeweils 17–21 Uhr
Fr, Sa, jeweils 15–19 Uhr und nach Vereinbarung

Ort: Mirror im EG, UNESCO-Esplanade 12/Reininghauspark 2a, 8020 Graz

 

 

Eine Ausstellung der Steirischen Kulturinitiativen in Kooperation mit dem Verein Stadtteil Graz Reininghaus

 

 

 

Künstlerin: Lotte Schreiber

studierte Architektur an der TU Graz und lebt und arbeitet in Wien.

Einige Auszeichnungen der vergangenen Jahre:
2019   con-tempus Award des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst 2019 / Award for Best Short Film, Sabaudia June Filmfestival, IT2017    Staatsstipendium für Video- und Medienkunst
2015    Großer Diagonale-Preis für Innovatives Kino, A (mit Sasha Pirker)
2013    Award for Best Short Film, Edinburgh International Filmfestival, UK /
Lobende Erwähung, Österreichischer Wettbewerb, Vienna Independent Shorts, A
2012    Lobende Erwähung am IFFI – Internat. Filmfestival Innsbruck, A
2011   „Outstanding Artist Award“ Avantgardefilm, Bundesminist. f. Unterricht, Kunst u. Kultur
2009    Winner of THE SECTION ARCHITECTURE, Milano Doc Festival, IT
2005    Nominierung für Int. Medienkunstpreis, ZKM, Karlsruhe, D
2004    International Competition Cinematography Award, Cinematexas, Austin, Texas, USA
2003    Best Experimental Film, New York Underground Film Festival, USA /
Nominierung für den Int. Medienkunstpreis, ZKM, Karlsruhe, D

 

Kuratorin: Nicole Pruckermayr

 

Ausstellungsteam:

Audio-Visuelle Technik: MIT LODL ODER CO

Aufbauteam: Philipp Schütz, Florian Keck, CirculART (Max Gansberger)

Grafik: Monique Fessl

Instagram: Raphael Daum

 

 

Gefördert durch Land Steiermark Kultur und Stadt Graz Kultur

 

Sowie Dank an:

MIT LOIDL ODER CO

und